Apr 21

Neustes Projekt: Preisente Lokal. Shopping.

Wir freuen uns mittzuteilen, dass wir ab sofort das Projekt Preisente.de unterstützen! Wobei handelt es sich bei Preisente.de:

PREISENTE.de ist eine Suchmaschine, die alle aktuellen Angebote aus deiner Region liefert. Sie möchten wissen was Ihr Supermarkt um die Ecke gerade im Angebot hat? Sie möchten wissen, ob jemand gerade Ihr Mineralwasser im Angebot hat?

 

Wir freuen uns auf einen tollen Start des Projektes!

Jan 28

Wir bilden Sie weiter!

In letzter Zeit haben uns etliche Nachfragen erreicht, ob es nicht möglich sei etwas von unserem Wissen weiterzugeben.

Daher haben wir uns entschlossen ab sofort Lehrgänge anzubieten:

Lehrgang  Suchmaschinen

Lehrgang Programmierung PHP Hier wollen wir die Grundlagen und auch etwas tiefer in die Materie einer tollen Programmiersprache eindringen. PHP ist heutzutage das absolute muss für jeden Programmierer.  Sie steigen ohne Vorwissen tief in die Programmierung von PHP & MySQLScripten ein. Unsere IT-Trainer vermittelt die  Sprachgrundlagen wie Bedingungen, Schleifen und Funktionen. Auch Variablen und Arrays werden behandelt.  Sie zeigen, wie Sie mit PHP objektorientiert programmieren,wie Sie sichere Formulare entwickeln, mit Cookies, und Sessions arbeiten, die Datenbank MySQL einsetzen, XML verarbeiten und Phar-Archive nutzen. Kosten und Termine: Auf Anfrage

Lehrgang Programmierung JavaScript JavaScript ist eine leicht erlernbare Webprogrammiersprache und eignet sich im Zusammenhang mit HTML und XHTML hervorragend für die einfache und effektive Gestaltung von interaktiven, dynamischen Webseiten.  Vor allem im Bereich von Suchmaschinen wird diese Technik breit eingesetzt.

Dieser Lehrgang erklärt alle Bestandteile der Sprache umfassend, systematisch und anhand vieler lehrreicher Beispiele. Aufbauend auf dem Standard ECMAScript wird auf die Erstellung von browser- und plattformunabhängigen Webapplikationen eingegangen, die von den gängigen Browsern wie Firefox und Microsoft Internet Explorer unterstützt werden. Unsere Themen umfassen unter anderem:  Stylesheets und das Document Object Model (DOM) – Anwenderfeedback durch Formulareingaben – Speichern von Informationen durch Cookies – Interaktive Webapplikationen mit Ajax. Kosten und Termine: Auf Anfrage

Lehrgang  Programmierung PHP, JavaScript, XML Unser Kombinationslehrgang für alle die wirklich in die Materie einsteigen wollen! Es werden alle Themen der ersten beiden Lehrgänge ( Lehrgang Programmierung PHP und Lehrgang Programmierung JavaScript) behandelt und darüber hinaus auch noch auf XML eingegangen. Dieser Kurs beschreibt die Struktur und den Einsatz von XML.Wer denkt, dass XML auch nur ein künstlich aufgebauschter Internetbluff war, der inzwischen nur noch in den Geschichtsbüchern existiert, der irrt sich gewaltig. Fast jede Internetseite (aber zu mindest jede Suchmaschine) nutzt heute XML auf irgendeine Weise.  Zwar sind die Meldungen um XML weniger geworden, doch hinter den Kulissen ist XML-Überall fast schon Realität.  Kosten und Termine: Auf Anfrage

Alle Lehrgänge werden mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Kosten und Termine: Auf Anfrage (Email:interacto(at)lixam.de)

Nov 30

Lob aus Deutschland für Kartellverfahren

(Wuppertal) Der Internetgigant Google steht nun offiziell im Verdacht, Suchergebnisse so manipuliert zu haben, dass daraus diversen Mitbewerbern Nachteile entstanden sind.

Die EU-Kommission hat heute ein formelles Verfahren gegen Google eingeleitet, um zu prüfen, ob Wettbewerbsverstöße vorliegen.

Google hat die Seiten anderer Internetseiten und Suchdienste bei seinen Suchergebnissen vorsätzlich zu weit unten angezeigt und seine eigenen Dienste besser sichtbar präsentiert, so die Beschwerden zahlreicher Wettbewerber. Die Anzahl und der Inhalt dieser Beschwerden reichte nun offenbar aus um ein entsprechendes Verfahren einzuleiten. Würde sich der Vorwurf bestätigen, wäre es ein Verstoß gegen das Prinzip der Such-Neutralität. „Die Such-Neutralität gibt vor, dass alle gefundenen Ergebnisse nach gleichen Maßstäben gemessen werden und somit die gleiche Chance haben, weit oben zu stehen.“ erklärt Felix Weber, 2. Vorsitzender des interacto e.V. Der Verein beschäftigt sich seit Anfang dieses Jahres mit Themen wie Netzneutralität, Datenschutz und eben der Such-Neutralität. Aus diesem Grund betreibt der Verein die Suchmaschine LIXAM.de.

Dabei geht es nicht darum, dass Google nahezu ein Monopol in Europa besitzt, sondern wie der Konzern damit umgeht. Zwar kann es zukünftig für Deutschland nicht zufriedenstellend sein, wenn ein Konzern den Zugang zum Internet beherrscht, aber es ist definitiv nicht akzeptabel, wenn dies auch noch dazu genutzt wird, andere Mitbewerber zu schädigen oder aus dem Markt zu drängen, um eigene Produkte zu platzieren.

„Die Stiftung Warentest darf auch nicht einfach beim Testen von Fernsehern die Kriterien für bestimmte Marken abändern “, so die einfache Erklärung des interacto e.V.

In den USA gibt es ebenfalls solche Klagen gegen Google. Seit einigen Monaten ermittelt in Texas der Generalstaatsanwalt.

Wenn jetzt so schwerwiegende Vorwürfe auftauchen, müssen sich Internetuser, Politiker und Unternehmen die Frage stellen, ob eine Abhängigkeit von einem ausländischen Konzern in so einem wichtigen Zukunftsfeld wie dem Internet, dem Standort Deutschland auf lange Sicht hin nicht schadet.

Über interacto:

Der interacto e.V wurde im Jahr 2010 gegründet mit dem Zweck der Förderung von Bildung und Forschung besonders im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik. Schwerpunkte bilden dabei die Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Suchmaschinen im Internet.

Die Suchmaschine findet man unter www.lixam.de

Kontakt:

interacto e.V

Jagdhausweg 13

42113 Wuppertal

felix.weber@lixam.de

Tel: 0202/ 9639700

Fax: 0202/ 9639701

Email: webmaster@lixam.de

Sep 14

Deutschland hat endlich eine eigene Suchmaschine

2001 gab es schätzungsweise 24 Suchmaschinen mit relativ gleichen
Marktanteilen in Deutschland. Heute hat Google einen Marktanteil von 96%. Ein deutscher, gemeinnütziger Verein will das jetzt ändern.

Wuppertal – Der gemeinnützige Verein interacto startet mit dem englischen Suchmaschinenbetreiber lixam LTD die alternative Suchmaschine lixam.de .
Die lixam LTD liefert dabei die Technologie, während der interacto e.V das Projekt in Deutschland betreut.

„Das Monopol bei Suchmaschinen und damit über das Internet und die Informationshoheit ist so groß geworden, dass dies in absehbarer Zeit zu Problemen in Deutschland führen wird. Sich alleine in die Abhängigkeit ausländischer Konzerne zu begeben, macht kontrollierbar“, nennt Felix Weber (2. Vorsitzender) den Grund, sich mit dem Problem zu beschäftigen.
Die Grundsätze, die sich der Verein auferlegt hat, lassen Datenschützer und Internetaktivisten aufhorchen: Datenschutz, Informationsneutralität und freier Zugang.
Das Thema Suchmaschinen ist dabei von besonderer Bedeutung und mit dem Forschungsprojekt lixam.de wird versucht, diesem Thema gerecht zu werden.

Was ist lixam.de?
Der Unterschied zu klassischen Suchmaschinen ist, dass es sich um eine Metasuchmaschine handelt. Eine Metasuchmaschine sammelt keine eigenen Daten, sondern wertet die Daten von anderen klassischen Suchmaschinen aus .Es werden also mehrere Suchmaschinen gleichzeitig abgefragt und die Ergebnisse neu zusammengefasst. Darüber hinaus werden wichtige Daten, so zum Beispiel ein Wikipediabeitrag, gesondert dargestellt, um einen schnellen Überblick über das
gesuchte Thema zu bekommen. So werden alle relevanten Informationen von Wikipedia, Twitter und einem Frage-Antwort-Portal neben den Suchergebnissen angezeigt. Dieses Feature spart Zeit und mindestens einen Klick.
In einer weiteren Version der Suchmaschine wird es möglich sein, dass sich der User selbständig aussucht, welche Quellen genutzt und welche ausgefiltert werden sollen. „Wenn ein Benutzer Preisvergleichsseiten als störend empfindet, wird er diese herausfiltern lassen können. Er erhält die Entscheidungsmöglichkeiten und wird direkt in den Suchalgorithmus eingreifen können.“, so FelixWeber.

Über interacto: Der interacto e.V wurde im Jahr 2010 gegründet mit dem Zweck der Förderung von Bildung und Forschung besonders im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik. Schwerpunkte bilden dabei die Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Suchmaschinen im Internet.
Kontakt:
interacto e.V / LIXAM LTD
Jagdhausweg 13
42113 Wuppertal
felix.weber@lixam.de
Tel: 0202/ 9639700
Fax: 0202/ 9639701
Email: webmaster@lixam.de

powered by:
Pressemitteilung

Jun 09

Öffentlich-rechtliches Web?

Jörg Blumtritt von Tremor Media hielt auf den Audiovisual Media Days 2010 in München ein starkes Plädoyer für ein öffentlich-rechtliches Web.

Eine Website, die auf Google nicht gelistet wird, existiert de facto nicht; ein Buch, dass Amazon nicht anbietet, kann man gleich wieder einstampfen; Musik, die iTunes nicht aufnimmt, wird nicht gehört werden . Deshalb ist es höchste Zeit, dass wir – als Gesellschaft Europas – aktiv werden, Initiative ergreifen, die Stimme erheben.“, sagt Blumtrit.

Dieser Wandel kann jedoch nicht über Gesetze geschehen, vielmehr wünscht Blumtritt sich eine aktive Rolle der Gesellschaft.

„Was wir brauchen, ist eine Diskussion über ‚virtuellen Rundfunk‘, also ein öffentliches oder öffentlich-rechtliches Internet.“

Die Forderung ähneln ein wenig der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte:

  • Diskriminierungsfreier Zugang – alle Informationen stehen allen Nutzern gleichermaßen zur Verfügung
  • Pluralismus der Angebote
  • Gesellschaftlicher Einfluss – klare Repräsentation ethischer und kultureller Werte
  • Netzneutralität – jeder Publisher hat das gleiche Recht, seine Inhalte zu distribuieren

Ein interessanter Ansatz, der sicherlich in die richtige Richtung führt.

Quellem.

Audiovisual Media Days 2010 und internet world BUSINESS

Mai 09

Spendenkonto eröffnet!

Die Stadtsparkasse Wuppertal war so net uns eine Spendenkonto zu eröffnen. Ab heute können Sach- und Geldspenden entgegengenommen werden! Unser Spendenkonto:

Kontonummer: 474874

Bankleitszahl: 330 500 00

Stadtsparkasse Wuppertal

Alle Spender bekommen eine Spendenbescheinigung für die Steuererklärung.

Mai 09

Betreiber tragen große Verantwortung …

Oder in lang: „Betreibern von Suchmaschinen haben eine Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit!“.

Dieser sicherlich richtige Satz stammt von der britischen Sozialwissenschaftlerin Elizabeth van Couvering, die jetzt ihre Dissertation an der London School of Economics fertig gestellt hat. Ihre Dissertation beschäftigte sich mit der Frage ob und warum Suchergebnisse unausgewogen sind.

Van Couvering: Suchmaschinen werden vor allem dazu genutzt, Leuten Zugang zu den Dingen zu vermitteln, die sie noch nicht kennen und über die sie noch nichts wissen. Nicht alles, was heute online verfügbar ist, wird aber von den Suchmaschinen auch sichtbar gemacht. Einige Dinge sind weniger gut sichtbar, andere gar nicht.

Das Internet und seine Inhalte werden mehr und mehr Teil unserer Kultur, und Suchmaschinen kontrollieren in zunehmenden Ausmaß den Zugang dazu. Ich denke also, dass Suchmaschinen eine gewisse Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit haben, auch wenn sie die nicht gesucht haben. Sie müssen Bürgern einen fairen Zugang zu Informationen ermöglichen und können sich nicht darauf zurückziehen, dass sie private Unternehmen sind.

Frau Van Couvering nimmt dabei besonders die ökonomischen Grundlagen der Suchmaschinen in die Kritik. So sieht sie es als erwiesen an, dass Länder mit geringerem Werbemarkt deutlich später von Suchmaschinen erfasst werden. Auch kritisiert sie die Kriterien, wonach die Suchergebnisse ermittelt werden, als sehr subjektiv. So nennt sie das Beispiel des Begriffs „Abtreibung“.

Suchalgorithmen sollten transparenter gemacht werden und das Thema der Regulation „sollte auf jeden Fall diskutiert werden“.

Das gesamte Interview mit dem ORF findet man auf: futurezone.orf

Apr 09

Internet Freedom aus ökonomischer Sicht

Wir sehen die Freiheit des/im Internet grundsätzlich erstmal aus der sozialen Blickwinkel (Meinungsfreiheit). Aber es gibt durchaus auch den ökonomischen Blickwinkel (freier Markt) der nicht zu unterschätzen ist.

Fred Wilson hat für seekingalpha.com (ein Wirtschafts- und Börsennachrichtendienst aus den USA) darüber einen sehr interessanten (wenn auch kurzen) Artikel veröffentlicht.

Internet Freedom is about sustaining the era of permissionless innovation that has characterized the first fifteen years of the commercial Internet in this country and brought us thousands of new big profitable companies, millions of jobs, and a vast array of new services and devices that have changed our lives and made them better.

[…]

The bigger loss would be to our society which has benefitted mightily from Internet Freedom and will continue to benefit as long as we don’t lock everything down and close everything up.

Der ganze Artikel (in Englisch) auf : seekingalpha.com

Mrz 14

Gründung

Am 01.01.2010 kamen alle 7 Gründungsmitglieder zusammen und eine erste Satzung wurde veröffentlicht. Am 12.03.2010 wurde diese endlich dem Vereinsregister Wuppertal übergeben.

Mrz 09

Homer wird Masskotchen

Unser erstes Maskottchen heißt: Homer!
Nicht irgendein Homer, sonder der echte Homer! Ein Stereotyp, der genau das Gegenteil unserer Ideale verkörpert. Er zeigt, was wir nicht wollen! Dazu ist er noch witzig und erregt Aufmerksamkeit. Nichts ist besser für gute Außendarstellung und PR:

Die Figur vereinigt mehrere Stereotypen der US-amerikanischen Arbeiterklasse, etwa Übergewicht, Faulheit, Intoleranz, Inkompetenz und Gedankenlosigkeit. Die Komplexität des Charakters, der trotz seiner Herkunft aus der Unterschicht zahlreiche bemerkenswerte Erfahrungen im Verlauf der Serie macht, trug dazu bei, dass er nach Meinung etwa der Sunday Times als eine der beliebtesten humoristischen Kreationen der Gegenwart angesehen wird.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!